Geschichte

1908

1908 verlässt Paolo Brusa Malnate (Italien) und zieht nach Locarno, wo er als Plattenleger arbeitet. Seine Söhne Angelo und Carlo, damals 13 Jahre alt, folgen ihm später nach.

1920

1920 wird die Firma „Brusa Paolo e Figli“ gegründet.
Zusätzlich zur Plattenlegertätigkeit beginnt das Unternehmen, mit Sitz auf dem Piazzale Stazione Vallemaggia in Locarno (heute Via Domenico Galli), mit der Herstellung von einfachen, eingefärbten und verzierten Zementfliesen. Die Produktion wird bis 1955/56 fortgeführt.
Diese Platten können heute noch in verschiedensten Kirchen im Kanton Tessin bewundert werden, unter anderem in der Stiftskirche St. Antonio in Locarno.

1926

1926 heiratet der Sohn Carlo Innocentina Chiesa-Lotti.
Das Unternehmen weitet seine Aktivität auf den Handel mit Platten und verwandten Produkten aus.

1946

Nach Auflösung der Firma „Brusa Paolo e Figli“ im Jahre 1946 gründet der Sohn Carlo mit seiner Frau “Centina” die Firma „Carlo Brusa fu Paolo“, welche sich schnell, sowohl in der Fertigkeit des Plattenlegens als auch im Handel mit Keramik, Mosaiken und Zubehör, in der Branche einen Namen macht.

1957

1957 tritt die Tochter Carla mit ihrem Mann Italo Bazzi in die Firma ein; es werden rund 20 Angestellte beschäftigt.

1962

Am 1. Januar 1962 gibt das Ehepaar Brusa seine Tätigkeit auf und übergibt das Unternehmen an Italo und Carla Bazzi, welche den Betrieb unter dem neuen Firmennamen “Bazzi – Brusa“ weiterführen.

1970

Der Sitz in der Via Galli 10 wird immer enger. Das Unternehmen zieht daher 1970 in das neue Gebäude an der Via Vallemaggia 55, welches über grosse Lagerräume verfügt, und eröffnet eine moderne Plattenausstellung, die erste dieser Art im Kanton Tessin.

Die Firma erhält den neuen Namen, “Bazzi Piastrelle“.

1972

Das starke Wachstum jener Zeit in der Baubranche veranlasst die Besitzer zu einer weiteren Vergrösserung ihrer Ausstellung. Die Fläche wird verdoppelt und es werden zum ersten Mal komplette Ausstattungen gezeigt.
Bazzi Piastrelle nimmt an der ersten „Espo Ticino“ teil, heute bekannt unter dem Namen „Selezione Ambiente“.

1982

1982 tritt der Sohn Mauro in die Firma ein.

1987

1987 wird die Firmenbezeichnung in “Bazzi Piastrelle“ von Italo, Carla und Mauro Bazzi   geändert.
Geburt von Carlo, Sohn von Mauro und Claudia Bazzi-Schmid

1990

1990 zieht das Unternehmen an die Via dei Pioppi 10 in Losone und eröffnet die grösste Keramikausstellung im Kanton Tessin auf einer Fläche von 600 m2. Die Firma heisst nun „Bazzi Piastrelle S.A“.

1993

1993 erhält Mauro Bazzi das Meisterdiplom.

1996

1996 überlässt das Ehepaar Italo und Carla Bazzi die Firmenleitung ihrem Sohn Mauro. Zu dieser Zeit beschäftigt das Unternehmen rund 40 Angestellte.

2000

2000 wird die Firma mit dem Qualitätszertifikat ISO 9001:2000 ausgezeichnet.

2004

2004 wird die Ausstellung einer Renovation unterzogen. Name und Logo der Firma werden in „Bazzi Piastrelle S.A. – Art & Solutions“ geändert. Der Personalbestand von rund 60 Angestellten setzt sich aus Plattenlegern, Beratern für die Ausstellung und dem Verwaltungspersonal zusammen.

2008

Die Firma feiert ihren 100. Geburtstag! Aufgrund der grossen Nachfrage auf dem Markt wird der Tätigkeitsbereich auf Badezimmereinrichtungen ausgeweitet. Die Eröffnung dieses neuen Bereiches erfolgte am 5. September 2008 zum Anlass der 100-Jahr-Feier mit der Einweihung einer neuen Ausstellungshalle von über 200 m2.
Mit dem Durchschnitt des Bandes tritt mit Carlo Bazzi die fünfte Generation in die Firma ein.

2013

Der neue Verwaltungsrat: Carlo, Claudia und Mauro Bazzi